+++ Samstag, 29.06.2019 - 09:04 - Alter: 21 Days

Alles im Zeichen der Freiheit

Neunkirchen Die Abiturfeier am Neunkircher Steinwald-Gymnasium hat zum Schluss der offiziellen Feier gemeinsam gesungen.


Die Abiturienten des Steinwaldgymnasiums vereint im Gruppenfoto. Foto: Jörg Jacobi

(red) Der diesjährige Abiturjahrgang des Neunkircher Steinwaldgymnasiums hat sein Abitur unter das Motto „Abi looking for freedom“ gestellt. Das Lied „I’ve been looking for freedom“ stellte auf der Abiturfeier, in der voll besetzten Aula der Schule, den Abschluss des offiziellen Teils dar. Alle Abiturientinnen und Abiturienten sangen sichtlich stolz das Lied von David Hasselhoff zum Ende ihrer Schulzeit.

Schulleiterin Karin Weiskircher-Hemmer hoffte und wünschte in Ihrer Rede, dass der Jahrgang eine Schule in Erinnerung behalten solle, die versucht habe, ihnen Perspektiven aufzuzeigen und sie mit Orientierungen und Deutungsmustern ausgestattet zu haben, die ihnen behilflich sein könnten, ein erfolgreiches Leben führen zu können. Sie sollen die kommenden Herausforderungen annehmen, auch wenn der Weg oftmals mühsam sei. Untaugliche Ideologien und Heilsangebote sollen sie nicht in ihren Bann ziehen lassen. Abschließend wünschte sie den Abiturientinnen und Abiturienten, dass der Weg eines jeden Einzelnen in eine gute und menschenfreundliche Zukunft führen werde – im Sinne einer Schule als Lebensraum.

Besonders bemerkenswert erschien den Tutoren Klaus Ackermann, Christine Blauth-Henke, Bettina Hans und Ellen Johann ein zunehmendes politisches Denken und Engagement. Das Rezo-Video und sein Erfolg wären dazu ein exponiertes Beispiel. Das sei unter anderem maßgebenden Politikern, die den Klimaschutz nicht ernst nehmen, geschuldet. Bisher hätten Hunderttausende Schüler und Studenten in Europa die Initiative „Fridays For Future“ unterstützt. Und da ginge es nicht allein um Klimaschutz, sondern auch um unsere liberale Demokratie – eine unbequeme Einrichtung, eine Herausforderung, deren Grundforderung das Engagement. Die Schüler hätten einen Anspruch an sich selbst und treten, indem sie die Möglichkeiten der Demokratie nutzten, für die Demokratie ein.

Abschließend bekamen die Abiturientinnen und Abiturienten ihre Abiturzeugnisse. Die besten des Jahrgangs und die Besten der einzelnen Fächer wurden genauso geehrt wie Paul Esser und Luca Marino für ihr jahrelanges Engagement an und für die Schule.

Insgesamt 56 junge Menschen haben am Steinwald-Gymnasium ihr Abitur gemacht. Es sind dies: Vincenzo Accursio, Lucy Philine Andres, Annabelle Susanna Regina Aumann, Elena Baldauf, Yasmine Benhaddadi, Aline Désiré Blügel, Lilly Braunberger, Yannick Julien Bruhn, Lara Bütermann, Jonas Charrois, Janik Denig, Paul Esser, Elisa Foos, Dario Nazzareno Furlano, Hannah Gölzer, Cosima Chiara Guldner, Fabian Hain, Amelie Herges, Julia Hess, Angelina Hofmann, Matthias Hornung, Marcellus Jung, Jannik Kirsch, Moritz Kolmen, Evelyn Krieger, Elena-Marie Mercedes Josephine Kruse, Pauline Lang, Tessa Marie Lanninger, Justin Gerd Leininger, Emelie Jasmin Leis, Jennifer Liebling, Jan Michael Lillig, Anna-Lena Lüder, Leo Lutz, Arani Maheswaran, Tobias Mailänder, Luca Francisco Marino, Christian Benjamin Maßing, Julia Belana Messerle, Merle Oberringer, Darleen Marie Rausch, Bjarne Philip Reinmann, Leon Ruffing, Christian Salwasser, Joshua Elias Schäfer, Amalia Schechtel, Annemarie Schön, Nicola Antonio Tassone, Maximilian Günter Tornes, Maxime Pauline Vicart, Lea Johanna Wagner, Carolina Wolf, Maximilian Wolfanger, Elisa Wolfanger, Tamina Woll.