+++ Freitag, 31.01.2020 - 18:00 - Alter: 23 Days

Das Gymnasium am Steinwald nimmt am S.U.N Projekt des Umwelt-Campus Birkenfeld teil


Bereits zum wiederholten Male waren Studierende des Umwelt-Campus Birkenfeld am Gymnasium am Steinwald zu Gast, um den Schülerinnen und Schüler im Rahmen des S.U.N Projektes (Schulen und Umwelt-Campus pro Nachhaltigkeit), den Nachhaltigkeits-Gedanken näher zu bringen.

Das Projekt richtet sich an regionale Schulen, um in einzelnen Unterrichtsmodulen Themen rund um Nachhaltigkeit, Umwelt oder erneuerbare Energien zu vermitteln.
Die Lehrinhalte sollen zum einen den Unterricht ergänzen und zum anderen bei den Schülerinnen und Schüler das Interesse wecken, sich selbständig mit dem Thema Nachhaltigkeit oder aktuell herrschenden Umwelt-Problemen zu beschäftigen und auseinander zu setzen.

Das S.U.N-Team besuchte die 5b., 7b. und 10. Klasse von Herrn Moritz und behandelte mit den Schülerinnen und Schülern die Themen Plastik, Welternährung und Bionik.
Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse zeigten sich sehr interessiert und engagiert beim Thema Plastik, brachten viele eigene Ideen ein und experimentierten zum Thema Mikroplastik.

In der 7. Klasse wurde das Thema Welternährung behandelt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler mit einem Brainstorming und einem Film in das Thema starteten, wurde über die aktuelle Situation der Welternährung diskutiert. Nach jedem Themenblock wurde mit einem kleinen Quiz die bereits behandelten Themen überprüft und wiederholt.
Im letzten Gebiet der Fleischersatzprodukte wurden Alternativen zu Fleisch gezeigt, was zu großem Erstaunen bei den Schülerinnen und Schülern führte.

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse beschäftigten sich mit dem Thema Bionik. Durch die verschiedenen Einsatzbereiche und die Phänomene der Natur, die auf die Technik übertragen werden können, erhielt die Klasse einen ersten Einblick in das Themengebiet.
Es wurde experimentiert und der Lotuseffekt sowie verschiedene Falttechniken wurden aus der Natur auf die Brücken- oder Leichtbauweise übertragen.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich alle sehr interessiert an den Themen und brachten eigene Idee und Vorschläge ein.