+++ Montag, 06.07.2015 - 10:05 - Alter: 5 Years

Ein Wettbewerb mit „Weitblick“


Bericht Felix Bütermann

Im Rahmen des Kunstunterrichts des Grundkurses Kunst von Herrn Titz nahmen wir dieses Schuljahr am Wettbewerb „Weitblick“ teil. Ziel war es, in kleinen Gruppen einen Aussichtsturm aus Materialien wie Papier, Holz-/Kunststoffstäbchen, Kleber, Schnur oder Draht herzustellen. Der Wettbewerb wurde von den Landesingenieurkammern und Kultusministerien der Länder ausgerufen. Die Regeln war klar und strikt, ebenso wie die Anforderungen an unsere Türme, sie sollten 80 cm hoch sein, sollten ab einer Höhe von 70cm eine Aussichtsplattform haben und mussten mindestens das Gewicht eines Kilogramms Sand aushalten. Da die Türme auch die praktische Arbeit für das Halbjahr 11.1 darstellten, mussten auch noch einige Gruppen mittels „Google Sktechup“ ein 3D Modell ihrer Projekte entwerfen, welche zusätzlich in die Bewertung mit einflossen.

Die eigentliche Arbeit an den Türmen stellte sich als wesentlich aufwendiger heraus, als wir zunächst annahmen. Wir kalkulierten zunächst einen Tag für die Fertigstellung. Letztendlich waren wir über 18 Stunden beschäftigt bis wir dem Ergebnis einigermaßen zufrieden waren. Um so mehr waren wir überrascht, als Herr Titz verkündete, dass drei Gruppen aus unserem Kurs unter den besten 15 des Wettbewerbs wären. Voller Erwartungen und Freude trafen wir uns schließlich in Saarbrücken an der Universität zur Siegerehrung und um unsere Türme im Anschluss entgegennehmen zu können. Nach einigen interessanten Vorträgen über Architektur und Statik kam es zur Verkündung der Platzierungen. Dabei belegten Sebastian Port, Clemens Lillig und Felix Bütermann den 15. Platz, Phillip Schön, Alexander Schulz und Moritz Denig den 14. Platz und schließlich Jonas Wagner und Sebastian Jung den 12. Platz. Wir alle freuten uns über 50€ Preisgeld pro Gruppe, mit denen wenigstens alle Kosten für den Turm abgedeckt werden konnten.

Schlussendlich kann man festhalten, dass der Wettbewerb uns allen sehr viel Spaß und Freude gemacht hat und wir gerne nochmal daran teilnehmen würden.

 

Gruppenbild mit den Türmen von links nach rechts:

Clemens Lillig, Felix Bütermann, Sebastian Port, Sebastian Jung, Philipp Schön, Alexander Schulz