+++ Montag, 05.03.2018 - 10:54 - Alter: 203 Days

Wir zeigen, was wir können


Wieder einmal hieß es für die Klassen 5 des Gymnasiums am Steinwald am 28. Februar und 01. März

Wir zeigen, was wir können. Auf unterhaltsame Art präsentierten die Kinder in der Aula des Gymnasiums, was sie in den letzten Monaten an der Schule gelernt haben.

Der Bogen der Beiträge reichte von der Musik über die Hauptfächer bis hin zu Erdkunde und Naturwissenschaften. Clap it! Mit dieser Aufforderung wurden die beiden Abende eingeleitet, eine Bodypercussion, die den Schülern viel Konzentration abverlangte und demonstrierte, wie die Klassen aufeinander eingestimmt sind.

Dank großem Fachwissen der 5a und b im Bereich Tierkunde konnte das Chaos im Zoo schnell beseitigt werden,  Fremde zu Besuch erhielten einen Überblick über die Geographie der Erde, die Mathematische Verkehrserziehung demonstrierte anschaulich Rechenregeln. Toi et moi hieß es für Französisch und auch Vorträge von bekannten und weniger bekannten Gedichten durften nicht fehlen.

Am folgenden Abend traten dann die 5c und 5d in einem Mathequiz gegeneinander an, bei dem nicht nur gerechnet wurde, sondern auch erklärt werden musste, wie man zur Lösung kommt.

Ein Märchentheater zeigte einer Schülerin, die nicht mehr zur Schule gehen wollte, wie viel Nützliches man dort lernt, so dass es natürlich ein „Ende gut, alles gut“ gab. Le français en chanson, zwei Lieder von ZAZ, und Notre classe et notre école bewiesen, welche Fortschritte man innerhalb kurzer Zeit in der französischen Sprache machen kann.

So manches im Unterricht noch nicht entdeckte Talent zeigte sich an diesem Abend auf der Bühne.

Zwar hieß es am Ende eines Beitrages „Wir mussten uns viel vorbereiten“, doch die Begeisterung der Schüler bewies, dass all die Mühe, die das Lernen der Rollen und die Proben bereitet hatten, dies auf jeden Fall wert waren. Und so kamen alle am Ende der Aufforderung „Wenn es euch gefallen hat, klatscht in die Hände“ begeistert nach.

Heidi Koob