Suchen

+++ Montag, 05.03.2018 - 10:46 - Alter: 289 Days

Zu Besuch in der Herzkammer europäischer Politik


Am 07.02.18 starteten wir, die Politikkurse der Klassenstufen 11 und 12 pünktlich um 08:30 Uhr, in Begleitung von Frau Hrasky und unserer Schulleiterin, von der Schule Richtung Straßburg zum Besuch des Europäischen Parlaments.

Herr Stoll konnte leider aufgrund einer schweren Grippe nicht mit uns die Fahrt antreten.

Bereits kurz nach dem Verlassen des Busses begeisterten wir uns für die symbolträchtige Architektur des Parlamentsgebäudes. Nach dem Passieren der strengen Sicherheitskontrolle wurde dieser erste Eindruck im Innenhof noch einmal übertroffen. Schließlich wurden wir von Herrn Gerlach, einem Referenten der Friedrich-Ebert-Stiftung, in Empfang genommen und auf dem Weg zu unserem „offiziellen Fototermin“ mit dem Abgeordneten Jo Leinen über Einzelheiten und die Arbeit des Parlaments als solches informiert. Herr Leinen begleitete uns dann zu einer kurzen Gesprächs- und Fragerunde. Diese fiel zeitlich bedingt nur sehr kurz aus, weshalb sich keine Diskussion entwickeln konnte. Für uns ging es dann auf die Besucherempore, von der wir über Kopfhörer und Simultanübersetzungen in alle 24 Amtssprachen der EU die Abstimmungen über etliche Anträge und Änderungsvorschläge mitverfolgten. Wobei sich dies aufgrund der Geschwindigkeit der Abstimmung nicht immer als einfach erwies. Über die interessante Frage, was nach dem Brexit mit den Sitzen des Vereinigten Königreichs geschieht, wurde keine Einigung getroffen.

Wenn unser Besuch insgesamt auch etwas kurz gewesen ist, so haben wir allemal einen Einblick in die so streng getaktete Arbeit des EP und interessante Eindrücke gewonnen.

Luca Marino, 11I