Honig von unseren Schulbienen

Honig von unseren Schulbienen

Unter Imkerkreisen gibt es im ganzen Saarland nur eine Meinung: Dies war ein sehr schlechtes Honigjahr. Der verregnete Frühsommer und Sommer führten dazu, dass die Bienenvölker teilweise so wenig Nektar eingetragen haben, dass manche Imker eine sogenannte Notfütterung durchführen mussten. Da unsere Schulbienen mit noch reichlich Futtervorräten aus dem Winter kamen, war eine Notfütterung bei ihnen nicht nötig.

Die Honigräume füllten sich im Mai und Anfang Juni fast gar nicht, das Schlimmste war zu befürchten. Im Unterschied zu vielen anderen Bienenstandorten haben unsere Schulbienen dann ihre Honigräume bei der Lindenblüte gefüllt. Dies schmeckt man auch. Der diesjährige Sommertrachthonig ist relativ hell und mild im Geschmack.

Greifen Sie zu, der Honigvorrat ist eher klein. Mit 50 Cent pro Glas unterstützen wir Kinder in Ruanda bei ihrer Schulausbildung.

Bienenfreundliche Grüße vom Steinwald

Bettina Hans

Ablauf des ersten Schultages für Schulneulinge

Ablauf des ersten Schultages für Schulneulinge

Pandemiebedingt haben wir folgenden Ablauf für die Schulneulinge und deren Erziehungsberechtigte geplant:

Klasse 5a:
UhrzeitOrtAnmerkung
9:00-9:15UhrAULABegrüßung Anschließend gehen die Schüler mit ihrem neuen Klassenlehrer in den Klassensaal (R25) (Ordinariat).
9:15-9:35UhrAULAEltern bleiben noch kurz in der AULA; Vorstellung Elternvertretung und Förderverein
9:35-9:55UhrFGTSEltern werden über die Schulbibliothek (Schulbuchausleihe) in die Räume der FGTS geleitet und warten dort bis ihre Kinder kommen; weiterführende Informationsgespräche; Getränke
Klasse 5b:
UhrzeitOrtAnmerkung
9:45-10:00UhrAULABegrüßung Anschließend gehen die Schüler mit ihrer neuen Klassenlehrerin in den Klassensaal (R26) (Ordinariat).
10:00-10:20UhrAULAEltern bleiben noch kurz in der AULA; Vorstellung Elternvertretung und Förderverein
10:20-10:40UhrBISTROEltern werden über die Schülerbibliothek (Schulbuchausleihe)ins BISTRO geleitet und warten dort bis ihre Kinder kommen; weiterführende Informationsgespräche; Getränke
Klasse 5c:
UhrzeitOrtAnmerkung
10:30-10:45UhrAULABegrüßung Anschließend gehen die Schüler mit ihrem neuen Klassenlehrer in den Klassensaal (R27) (Ordinariat).
10:45-11:05UhrAULAEltern bleiben noch kurz in der AULA; Vorstellung Elternvertretung und Förderverein
11:05-11:25UhrFGTSEltern werden über die Schülerbibliothek (Schulbuchausleihe) in die Räume der FGTS geleitet und warten dort bis ihre Kinder kommen; weiterführende Informationsgespräche; Getränke
Klasse 5d:
UhrzeitOrtAnmerkung
11:15-11:30UhrAULABegrüßung Anschließend gehen die Schüler mit ihrer neuen Klassenlehrerin in den Klassensaal (R28) (Ordinariat).
11:30-11:50UhrAULAEltern bleiben in der AULA; Vorstellung Elternvertretung und Förderverein
11:50-12:10UhrAULAEltern werden über die Schülerbibliothek (Schulbuchausleihe) wieder zurück zur Aula geleitet und warten dort bis ihre Kinder kommen; weiterführende Informationsgespräche; Getränke
Mitteilungen aus der Schulverwaltung

Mitteilungen aus der Schulverwaltung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Erziehungsberechtigte,

die Sommerferien 2021 neigen sich dem Ende entgegen und das Schuljahr 2021/2022 startet am Montag, den 30.08.2021.
Wir hoffen, dass Sie sich/ihr euch gut erholen konntet, dass Sie/ihr genügend Energie für die bevorstehenden Herausforderungen aufgenommen haben/habt und dass Sie/ihr gesund sind/seid.Im Folgenden wollen wir Sie/euch über folgende Themen informieren und bitten Sie/euch diese zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten:

  1. Selbsttests zu Hause unmittelbar vor dem Schulanfang
  2. Erster Schultag der Schulneulinge
  3. Erster Schultag
  4. Zwei Schutzwochen nach den Ferien
  5. Wiedereinstieg in den Schulbetrieb nach den Sommerferien 2021 (Tragen einer MNS, Testungen)
  6. Schul-iPads
  7. Baumaßnahmen wegen Digitalisierung
  8. Digitale Schulbuchausleihe und Lehrerendgeräte

Selbsttests zu Hause unmittelbar vor dem Schulanfang

Um Personen in der Schule, die sich ggf. während der Ferien infiziert haben, möglichst frühzeitig zu erkennen, soll mit Tests möglichst bereits unmittelbar vor dem Schulanfang gestartet werden.
Da dies in der Schule nicht möglich ist, wurden allen Schülerinnen und Schülern jeweils zwei für die Selbstanwendung geeignete Testkits aus dem Bestand der Schule mit in die Ferien gegeben.
Die Tests wurden den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt, damit sie sich eigenständig bzw. mit Hilfe ihrer Eltern/Erziehungsberechtigten möglichst am letzten Tag vor Schulbeginn und am ersten Schultag unmittelbar vor dem Schulanfang zu Hause testen können.
Eine Selbsterklärung über einen unmittelbar am Vortag oder am gleichen Tag vor Schulbeginn mit negativem Ergebnis durchgeführten Antigen-Schnelltest soll in der Schule vorgelegt werden.
Ein entsprechendes Formular ist diesem Schreiben beigefügt.
Alternativ kann auch ein Testzertifikat einer Teststelle oder eines Testzentrums vorgelegt werden, das bei Schulbeginn nicht älter als 24 Stunden sein darf.
Im Hinblick auf die besondere Bedeutung der Schulpflicht und des Schulbesuchs ist die Vorlage der Selbsterklärung oder des Testzertifikats jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme am Unterrichts- und Betreuungsbetrieb am ersten Schultag.

Erster Schultag der Schulneulinge

Für Einschulungsveranstaltungen gelten die im Musterhygieneplan beschriebenen Regelungen für Veranstaltungen, die dem Betrieb der Schule dienen.
Es wird insbesondere auf das Abstandsgebot sowie die Maskentragepflicht hingewiesen.
Alle schulexternen Personen sowie auch alle schulinternen Personen, die die Veranstaltung besuchen und die nicht zumindest in der Woche vor sowie in der Woche, in der die Veranstaltung stattfindet, bereits ihre schulische Testverpflichtung erfüllt haben, müssen einen gültigen Nachweis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Bei Bedarf kann die Schule den teilnehmenden Personen, die keine Testzertifikate mitbringen, Tests für die Selbstdurchführung vor Ort zur Verfügung stellen.
Die Schulneulinge in den weiterführenden Schulen sollten von den abgebenden Schulen Testkits erhalten haben, um Selbsttests unmittelbar vor Schulbeginn durchführen zu können.
Sie bringen zur Einschulung eine Selbsterklärung mit.
Im Hinblick auf die besondere Bedeutung der Schulpflicht und des Schulbesuchs ist die Vorlage der Selbsterklärung oder des Testzertifikats jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme der Schulneulinge am Unterrichts- und Betreuungsbetrieb am ersten Schultag.

Erster Schultag

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist für jeden Schüler und jede Schülerin ein besonderer Tag.
Trotz Corona muss es daher möglich sein, dass an diesem Tag alle Kinder und Jugendlichen die Schule besuchen können.
Eine Ausnahme stellt selbstverständlich eine angeordnete Quarantäne dar.
Wir haben für den ersten Schultag in den Klassenstufen 6-12 Testungen in der Schule eingeplant.
Für den Infektionsschutz ist das selbstverständlich eine sehr bedeutsame Maßnahme.

Zwei „Schutzwochen“ nach den Sommerferien

Um nach den Sommerferien in jedem Fall nachhaltig sicher in den Schulbetrieb starten zu können, ist es notwendig, insbesondere die ersten beiden Schulwochen im Schuljahr 2021/22 in den Blick zu nehmen und sie unabhängig vom Inzidenzwert als „Schutzwochen“ zu gestalten.
Dazu ist vorgesehen, dass zweimal pro Woche in allen Schulen verpflichtende Antigen-Schnelltests zum Nachweis von SARS-CoV-2 nach den in den Schulen aktuell bereits etablierten und bewährten Testkonzepten stattfinden.
Das bedeutet, dass Lehrkräfte und weiteres Schulpersonal in allen Schulen weiterhin beobachtete Selbsttests durchführen, ebenso die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen.
Eine Ausnahme der Testpflicht gilt wie bisher für vollständig geimpfte und genesene Personen mit gültigem Nachweis sowie für Personen, die eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, dass sie nicht getestet werden dürfen.
Wie bisher wird es möglich sein, statt an den Testungen in der Schule teilzunehmen, einen anderweitigen gültigen Nachweis vorzulegen.
Auch besteht weiterhin die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler vom Präsenzunterricht abgemeldet werden können, wenn sie ihrer Testpflicht nicht nachkommen wollen.
Über die Vorgehensweise hinsichtlich der Testungen im Anschluss an die beiden ersten Schulwochen werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Wiedereinstieg in den Schulbetrieb nach den Sommerferien 2021

In allen Schulformen findet ab dem 30. August 2021 regulärer Unterricht für alle Schüler*innen gemäß der Stundentafel in Präsenz statt.
Die Regelungen des Musterhygieneplanes vom 28. Juni 2021 gelten weiterhin.
In Bezug auf die Verpflichtung zum Tragen einer Maske werden in der Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 18. August 2021 folgende, vom geltenden Musterhygieneplan abweichende Regelungen getroffen, die zu beachten sind:
Während der beiden ersten Wochen nach Schulbeginn besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und das sonstige pädagogische Personal der Schule im Schulgebäude, auch während des Unterrichts und im Betreuungsbetrieb, die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS).
Statt eines MNS können auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder höherer Standards (ohne Ausatemventil) getragen werden.
Im Freien, insbesondere auf dem Schulhof, besteht keine Verpflichtung zum Tragen eines MNS.
Diese Verpflichtung gilt auch für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf im Bereich geistige Entwicklung, soweit die Schülerinnen und Schüler hierzu in der Lage sind.
Bei Schülerinnen und Schülern mit Unterstützungsbedarf Hören kommen als Schutzmaßnahme alternativ ausnahmsweise Visiere oder durchsichtige Masken anstelle eines Mund-Nasen-Schutzes infrage.
Die Pflicht zum Tragen eines MNS gilt, soweit dem im Einzelfall keine medizinischen Gründe entgegenstehen.
Dies ist in geeigneter Weise, in der Regel durch ein ärztliches Attest, glaubhaft zu machen.
Ebenfalls abweichend vom Musterhygieneplan vom 28. Juni 2021 gilt während der beiden ersten Wochen des Schuljahres die Verpflichtung zum Tragen eines MNS im gesamten Schulgebäude auch für alle schulfremden Personen.
Ich möchte zudem darauf hinweisen, dass in der o.g. Verordnung nunmehr vorgegeben ist, dass Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig an den Testungen in der Schule teilnehmen, von der Pflicht zur Vorlage eines Nachweises über das Nichtvorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 (Antigen-Schnelltest, der maximal 24 Stunden alt ist, PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt ist), wie er – entsprechend der jeweils geltenden Rechtslage – beispielsweise für den Kinobesuch, für Sporttraining oder den Restaurantbesuch verlangt wird, ausgenommen sind.
Für die Schülerinnen und Schüler ist in entsprechenden Fällen die Vorlage des Testzertifikates, das die Schule im Nachgang einer Testung ausgestellt hat oder das ihr als anderweitiger Nachweis vorgelegt wurde, ausreichend. Eine weitere Bestätigung der Schule ist derzeit nicht erforderlich.

Schul-iPads

Die iPads wurden vom Schul-IT-Team eingesammelt, zurückgesetzt, upgedatet, mit NFC-Chips ausgestattet, so dass wir auf alle möglichen
Beschulungsvarianten vorbereitet sind und die Möglichkeit haben, digitale Elemente in den Unterricht einfließen zu lassen.
Damit wären wir für den Start der angekündigten digitalen Schulbuchausleihe gerüstet und warten nur noch auf die Inventarisierungssoftware vom Land.
Was die persönliche Ausleihe von Geräten betrifft, bitten wir noch um etwas Geduld, da wir vom Bildungsministerium bisher noch keine konkreten Hinweise darauf haben, ob eine Ausleihe bei Bedarf wie im vergangenen Jahr gehandhabt werden kann/soll.

Baumaßnahmen wegen Digitalisierung

Die Baumaßnahmen zur Vorbereitung der Digitalisierung laufen mit Hochdruck.
Glücklicherweise liegen wir im prognostizierten Zeitplan und werden bis Ende der Ferien mit den emissionsintensiven Bauarbeiten fertig sein.
Probleme liegen in den langen Lieferzeiten der Aktivkomponenten fürs Wlan, die Netzwerk- und Serverinfrastruktur und die Präsentationslösungen.
Die Montage der Komponenten erfolgt in Abstimmung mit der Schulverwaltung umgehend nach Lieferung der jeweiligen Komponenten.

Digitale Schulbuchausleihe, Lehrerendgeräte

Was die weitere Digitalisierung, den Start und die Umsetzung der digitalen Schulbuchausleihe sowie das Thema Lehrerendgeräte betrifft, werden wir Sie in den kommenden Wochen gesondert informieren.

Wir wünschen allen einen guten Start ins Schuljahr 2021/2022 und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Roger Gräber

Problem des Monats

Problem des Monats

Liebe Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Steinwald,

in jedem Monat soll ein Problem des Monats ausgeschrieben werden, das mit ein wenig Fleiß, Gehirnschmalz und Ausdauer gelöst werden soll. Es sind kleine Probleme, die vom Unterricht losgelöst sind. Es sind Probleme aus dem Bereich MINT.

Das Problem des Monats richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7. Die Bearbeitung und die Abgabe ist freiwillig. Die Abgabe kann in Form von Videos, Bildern oder Texten erfolgen.

Das Problem des Monats findet ihr auf OSS im Bereich MINT in dem OSS-Kurs „Problem des Monats“. Ihr könnt euch selbst einschreiben und eure Lösungen abgeben. Es gibt auch Preise zu gewinnen.

Das Problem des Monats September ist bereits eingestellt. Schaut mal rein.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Herzlichst
Manuel Garcia Mateos

Lisa Fuhrmann mit drei Saarlandmeistertiteln und Qualifikationsnorm für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften (Jugend)

Lisa Fuhrmann mit drei Saarlandmeistertiteln und Qualifikationsnorm für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften (Jugend)

Trotz der großen Hitze trat Lisa bei den Saarländischen Leichtathletikmeisterschaften in St. Wendel am 19.06. in gleich vier Disziplinen an und konnte insbesondere in ihrer Paradedisziplin, dem Hammerwurf, überzeugen. 51,60 m – das bedeutete nicht nur persönliche Bestleistung und den sicheren Saarlandmeistertitel, sondern auch die Qualifikation für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Rostock.

Dass sie außerdem eine exzellente Allrounderin ist, bewies Lisa dann am letzten Wochenende: trotz schwieriger Verhältnisse – diesmal Regen – überzeugte sie mit sehr guten Leistungen und sicherte sich sowohl den Saarlandmeistertitel im Vierkampf am ersten Tag als auch im Siebenkampf am zweiten Wettkampftag.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Rostock, liebe Lisa!

Florian Hans

GaS – Schulgemeinde erradelt 9.224 km beim Stadtradeln 2021

GaS – Schulgemeinde erradelt 9.224 km beim Stadtradeln 2021

Da durch die Pandemie seit über einem Jahr sowohl die internen Sportveranstaltungen  als auch die „Jugend trainiert für Olympia“ – Wettkämpfe ausfallen mussten, beschloss die Fachschaft Sport, dieses Jahr erstmalig am „Stadtradeln“ teilzunehmen.

Das GaS-Team umfasste letztendlich insgesamt 74 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer – darunter vor allem Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen, Eltern, Lehrkräfte und natürlich unsere Sekretärin Frau Gölter.

Unsere Bilanz:

–  sehr viel Spaß, frische Luft und Bewegung!
–  zweimal Platz 3 (Kategorien „km – absolut“ und „Teamgröße“)
–  9224 gesammelte Radkilometer
–  1355,9 kg CO2 -Einsparung

Als Anerkennung erhielten wir von Oberbürgermeister Herrn Aumann einen Scheck über 150€. Nach Rücksprache mit der Schülervertretung soll von diesem Geld ein Set aus Radwerkzeugen, Flickzeug, Reserveschläuchen und einer guten Luftpumpe angeschafft werden, welches im Sekretariat bei Bedarf ausgeliehen werden kann. Das Restguthaben wird in Tischtennis-, Soft-  und Badmintonbälle für den Sportunterricht investiert.

Vielen Dank an alle Teammitglieder und schöne Sommerferien!

Florian Hans

Maja Schorr über 400m mit Saarlandrekord und Qualifikationsnormen für EM und WM

Maja Schorr über 400m mit Saarlandrekord und Qualifikationsnormen für EM und WM

Erster Tag in den Sommerferien – was tun? Ausschalfen, chillen und eventuell später noch ins Freibad? Für Maja Schorr wird es da wohl etaws turbulenter zugehen:
Für 10:30 Uhr ist nämlich der Halbfinalstart ihrer 4x400m Nationalstaffel bei den U20-Europameisterschaften in Talinn angesetzt, für die sie sich, obwohl sie eigentlich noch bei den U18 starten könnte, qualifiziert hat.

In welch herausragender Form Maja in diesem so schwierigen Jahr ist, bewies sie in den letzten Wochen bereits mehrfach, indem sie den 400m-Saarlandrekord gleich zweimal verbesserte. Mit ihrer neuen Bestmarke 53,95 Sekunden führt sie zudem gerade die deutsche Jahresbestenliste auf der 400m-Distanz an.

Liebe Maja, wir drücken Dir und deinen Staffelmädels die Daumen! Bleibt vor allem gesund und verletzungsfrei. Das Qualifikations-Ticket für die WM in Nairobi habt ihr ja bereits gelöst.

Florian Hans

Probestudium Chemie

Probestudium Chemie

4-tägiges Probestudium Chemie

Für wen?             Schüler/innen der Klassenstufe 11 oder 12
Wann?                 23.08 bis 26.08.2021 (jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr)
Wo?                     Universität des Saarlandes im Arbeitskreis Prof. Kay

Anmeldeschluss ist am 20.08.2021.

Die Anmeldung erfolgt über: https://www.uni-saarland.de/lehrstuhl/kay/teaching/probestudium-informationen-und-anmeldung.html

Nähere Informationen findest Du im Flyer.

Für die Frankophilen noch der Hinweis: Bei einem Studium der Chemie an der Universität des Saarlandes ist ein bilinguales Studium in Kooperation mit der Université de Strasbourg bzw. Université de Rennes möglich.

Infos zu diesjährigen Schülerinnentag der Technischen Universität Kaiserslautern

Infos zu diesjährigen Schülerinnentag der Technischen Universität Kaiserslautern

https://www.uni-kl.de/gleichstellung-vielfalt-familie/angebote-fuer/schuelerinnen/

Bereich: Naturwissenschaften und Technik

Was? In zahlreichen Workshops und Vortragsveranstaltungen erhälst du einen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Fragestellungen und lernst verschiedene Studienmöglichkeiten kennen.

Wann? 16.09.2021

Für wen? Schülerinnen der Klassenstufe 10-13

Anmeldeschluss ist am 31.08.2021.

Teilnahme an der Internationalen Biologie-Olympiade 2022

Teilnahme an der Internationalen Biologie-Olympiade 2022

Liebe Schüler/innen,

wie in jedem Jahr findet auch in diesem Jahr eine Biologie-Olympiade statt. Die Olympiade umfasst vier Runden und richtet sich an Schüler/innen ab Klassenstufe 10.

Bei der ersten Runde handelt sich um eine Hausaufgabenrunde, die durch eigene Recherche gelöst werden kann. Die Teilnahme an den schulinternen Biologie-Olympiade-Treffen vereinfacht jedoch die Bearbeitung der Aufgaben.

Vorbereitungstreffen finden an folgenden Terminen statt:

vor den Sommerferien:
Fr, den 02.07.2021 um 15.10 Uhr im Biologie-Praktikumsraum
Fr, den 09.07.2021 um 15.10 Uhr im Biologie-Praktikumsraum

nach den Sommerferien:
Fr, den 03.09.2021 um 15.10 Uhr im Biologie-Praktikumsraum
Fr, den 09.09.2021 um 15.10 Uhr im Biologie-Praktikumsraum

Wer grundsätzlich an der Olympiade teilnehmen möchte, muss sich bis zur Abgabe-Deadline online angemeldet haben!

Die Anmeldung erfolgt unter https://www.scienceolympiaden.de/portal-anmeldung

Den Lehrercode zur Anmeldung findet Ihr am Schwarzen Brett bzw. erhaltet Ihr von mir oder Eurem Biologie-Lehrer.

Zur Teilnahme an der 1. Runde sind drei von vier Aufgaben zu bearbeiten. Gibt ein Schüler Lösungen zu vier Aufgaben ab, so werden die nur drei besten Aufgaben in die Wertung einbezogen. Die anderen Punkte verfallen.

Die endgültige Abgabe-Termin der Lösungen zur 1. Runde ist schulintern am Fr, den 17.09.2021 in meinem Fach im Lehrerzimmer oder als Datei per Email an meine Schul-Email-Adresse.

Wer an der Biologie-Olympiade teilnimmt, sammelt wichtige Wettbewerbs-Punkte für ein MINT-Zertifikat und kann seine Biologie-Note in jeder Runde aufbessern. Die Notenaufbesserung setzt jedoch eine ECHTE Teilnahme voraus. An den Lösungen muss erkennbar sein, dass die/der Schüler/in sich tatsächlich mit den Aufgaben auseinandergesetzt hat. Als Leiterin des Arbeitszirkel werde ich nach Korrektur den Fachlehrern eine entsprechende Empfehlung geben. Die endgültige Entscheidung liegt allerdings beim Fachlehrer.

Beste Grüße

Angela Munnia-Scholl