Basteln einer Vokabelbox

Klasse 6a, Juli 2012

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a bastelten heute im Englischunterricht mit Frau Stroh eine Vokabelbox. Letztere ist ein mit Bildern aus dem englischsprachigen Raum individuell beklebter Schuhkarton, befüllt mit Vokabelkärtchen, den die 6a im Anfangsunterricht zum Vokabellernen zu Hause einsetzen möchte. Dabei werden die bisher behandelten Vokabeln nicht wie bei einem normalen Vokabelkasten nach einer Weile aussortiert, sondern bleiben das gesamte Schuljahr über in der Box. Die Schüler benutzen im idealen Falle die Box täglich, d.h. sie schütteln sie zunächst gut durch, ziehen dann mindestens zehn Vokabelkarten, übersetzen die darauf stehenden Wörter oder Wendungen, kontrollieren sich und werfen schließlich die Zettel zurück in die Kiste. Auf diese Weise werden nicht nur die gerade im Unterricht behandelten Vokabeln, sondern auch jene vorheriger Lektionen kontinuierlich wiederholt. Zusätzlich zur Vokabelbox führen die Schülerinnen und Schüler ein Vokabelheft, in welches sie die aktuell zu lernenden Vokabeln immer regelmäßig eintragen.