Warum Latein?

Wozu bietet eine moderne Schule, die in ihrem Schulprofil den MINT-Zweig auf neuestem technischem Stand beinhaltet, eine Sprache an, die vor zweitausend Jahren gesprochen wurde und mit der man sich nirgends verständigen kann?
Gründe für die Wahl von Latein gibt es viele, und das Fach erlebt zur Zeit bundesweit eine wohl einmalige Renaissance.

  • Das Fach Latein bietet die Grundlage für die Erlernung von neuen Sprachen. Auf dem  Vokabular basieren alle romanischen Sprachen (z.B. Spanisch, Italienisch, Französisch), aber auch ein Großteil des englischen Wortschatzes (insbesondere Begriffe aus Wissenschaft und Technik). Die Arbeit im Bereich der Grammatik und die im Unterricht verwendeten grammatischen Begriffe sind zentral für die tägliche Arbeit im Fremdsprachenunterricht sowie im Deutschunterricht.
  • Nach wie vor wird der Nachweis von Kenntnissen der lateinischen Sprache in unterschiedlichen Ausprägungen an den Universitäten beim Studium bestimmter Fächer verlangt. Lateinkurse werden zwar an den Universitäten angeboten, doch sind sie sehr zeitintensiv und zum Teil überteuert. An unserer Schule ist Latein ein Hauptfach. Der Erwerb des Latinums ist nach drei Jahren Lateinunterricht möglich.
  • Die Erschließung von Fremdwörtern fällt Lateinschülern leichter als anderen.
  • Im Lateinunterricht lernen Schüler genaues und präzises Arbeiten (oft führt ein Buchstabe zu einer anderen Wortbedeutung!), Analysieren, kritisches Reflektieren und werden nicht zuletzt in ihrer Muttersprache besonders geschult.
  • Alle diese Kriterien wurden in verschiedenen Studien (z.B. Pisa) bei deutschen Schülern bemängelt. Im Rahmen des Oberstufenunterrichts bieten wir für Schüler des G-Kurses oder E-Kurses Latein die Möglichkeit an, Rom im Rahmen einer Lehrfahrt kennenzulernen.

Die Arbeit in den verschiedenen Klassenstufen

  • Klassenstufe 8: Unser Buch beschäftigt sich mit den beiden Kindern Julia und Cornelius, die ihre in Rom lebenden Großeltern besuchen. Die Kinder (und somit auch die Schüler) erfahren durch Erzählungen des Großvaters und ihre Besuche in der Stadt alles über das antike Rom und seine Bewohner. Nicht nur Historisches, sondern auch das Alltagsleben steht im Vordergrund. Die Lektionen 1-18 werden durchgenommen. -
  • Klassenstufe 9: Auch hier steht die Arbeit mit dem Lehrbuch im Vordergrund, doch thematisch bewegen wir uns von der Rahmenhandlung weg. Ins Zentrum rückt dagegen der Sagenkreis um den Trojanischen Krieg. Behandelt werden die Lektionen 19-29. 
  • Klassenstufe 10: Im Lehrbuch werden nur noch die Lektionen 30-35 unterrichtet, die sich mit einer in der Antike beliebten Urlaubsregion, Kampanien, befassen. Aber auch eine der größten Katastrophen der Menschheit, nämlich der Ausbruch des Vesuvs, wird thematisiert. Nach einer Einheit mit den wichtigsten grammatischen Themen steht Originallektüre römischer Autoren auf dem Programm. Nicht nur der berühmteste Redner Cicero als Vorbereitung auf die Latinumsprüfung, sondern auch der römische Dichter Ovid begegnen uns im Original.

Nachrichten aus dem Fach

+++ Dienstag 14.07.2015

ERFOLGREICHE LATINUMSPRÜFUNGEN IN KLASSENSTUFE 10

30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 unserer Schule haben die Latinumsprüfung bestanden! Wir gratulieren folgenden Schülerinnen und Schülern sehr herzlich: Lara Busch, Chiara Gallo, Luca Gawron, Jannik Haungs,...» Weiterlesen


+++ Dienstag 14.07.2015

THEATERBESUCH DER LATEINSCHÜLER

Am Montag, dem 15. Juni 2015, besuchten 12 Lateinschülerinnen und –schüler der Klassenstufe 10 zusammen mit Frau Hemmer das Theaterstück “Dido und Aeneas”, das von einem Studenten der Klassischen Philologie geschrieben und von...» Weiterlesen


1-2 3-4 5-5 Nächste >