Besuch aus China

Nach unseren überaus positiven Erfahrungen während unseres Besuchs in China im Jahr 2011 war es den Neunkircher Familien ein besonderes Anliegen, den chinesischen Gästen einen herzlichen Empfang zu bereiten und ihnen die eigene Lebensweise näher zu bringen. Dies führte bei den meisten Familien auch zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Alltag und den Unterschieden zwischen den beiden Kulturen.
Die Integration der chinesischen Schüler in die Familien lief natürlich individuell unterschiedlich ab. Für den einen oder anderen war das deutsche Essen sehr gewöhnungsbedürftig, andere waren allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen.
Sowohl die chinesischen Schüler als auch die Lehrer besuchten an drei Tagen den Unterricht an unserer Schule. Dabei waren die chinesischen Kollegen besonders von der Strukturierung des Unterrichts und der Schüler-Lehrer-Interaktion beeindruckt. Auch die Gestaltung des Schulhauses wurde dokumentiert und soll als Anregung für den Neubau des chinesischen Campus dienen.
Nach dem kulturellen Programm (siehe unten), das bei den Gästen auf reges Interesse stieß, bildete das Grillfest am letzten Abend einen gelungenen Abschluss, bei dem die chinesischen Besucher mit der Tradition des Schwenkens bekannt gemacht wurden. Alle Beteiligten (Eltern, Schüler, Betreuer und Schulleitung) nutzten noch einmal die Gelegenheit, sich über ihre Erlebnisse auszutauschen. Viele der Austauschpartner haben während der Begegnung ein sehr freundschaftliches Verhältnis einwickelt bzw. vertieft, was auch beim tränenreichen Abschied am Ensheimer Flughafen deutlich wurde.

Zur Vergrößerung anklicken!