Bericht Dana Schleicher, Juni 2012

Das Projekt „Wir sind vielFältig“ beschäftigte sich mit der japanischen Faltkunst des Origami.

Die Schüler arbeiteten mit Hilfe von Fachliteratur an verschiedenen Objekten mit unterschiedlichen Formen und Farben wie zum Beispiel Tetraeder, Würfel, Oktaeder usw. Es gab verschiedene Gruppen, die sich an speziellen Themen orientiert haben. So hat sich eine Gruppe vor allem mit großen Modellen auseinandergesetzt, wie zum Beispiel Buckyballs, deren Seitenflächen hauptsächlich aus Fünf- und Sechsecken bestehen. Drei weitere Projektmitglieder haben sich auf Sterne konzentriert, egal ob groß ob klein, ob einfach ob schwer. Zudem gab es eine Gruppe, die diverse Variationen des zu Beginn kennengelerntem Würfels auf die Beine gestellt haben.
Die Überraschungsorigamigruppe, welche sich dafür entschieden hat ebenfalls mit der Würfelform zu arbeiten, hat jedoch, wie der Name verrät, hierbei eine Überraschung ins Würfelinnere eingebaut: wer den Würfel öffnete, konnte sich über Süßigkeiten und nützliche Kleinigkeiten wie Radiergummis und Haarspangen freuen. Schließlich gab es noch die Gruppe, die sich mit der Anleitung für Origamianfänge beschäftigte und daraus Ringbücher zusammenstellte, die es auch zu Hause leicht machen, spektakuläre Objekte zusammenzubauen.
Wir haben uns dafür entschieden unsere ausgearbeiteten Modelle sowie die Überraschungsorigami und die Ringbücher mit Faltanleitung zum Verkauf anzubieten. Die Schwierigkeit besteht meist darin, die verschiedenen Elemente für ein komplettes Origamimodell zusammen zu stecken, dies erfordert höchste Konzentration, Ruhe und vor allem Geduld. Eine gelungene Projektwoche, welche gerne wiederholt werden kann.