Projekte zur Mädchenförderung im MINT-Bereich

MINT-Mädchengruppe im Schuljahr 2013/2014

Schülerinnentag an der TU Kaiserslautern

Bericht von Carmen Lillig

Am Donnerstag, den 26.09.2013, besuchten wir, 14 Schülerinnen der Klassenstufen 10, 11 und 12 des Gymnasiums am Steinwald, gemeinsam mit Frau Müller und Frau Kneppeck den Schülerinnentag an der Technischen Universität Kaiserslautern, um uns ein Bild von den, im MINT-Bereich möglichen Studiengängen zu machen und zu entscheiden, ob eine Arbeit im technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich für uns in Frage kommt.

Hierzu konnte man sich im Internet vorab online zu verschiedenen Vorlesungen oder Fachschaftsangeboten anmelden, um von Professoren oder Studenten allgemeine sowie fachspezifische Informationen bezüglich eines Studiums an einer Technischen Universität zu erhalten oder selbst Fragen zu stellen. Außerdem bestand die Möglichkeit, sich für Workshops anzumelden, um beispielsweise im Biologie- oder Chemielabor der Uni selbstständig Versuche durchzuführen oder erste Erfahrungen in den Berufsfeldern Informatik, Physik, Wirtschafts- und Bauingenieurwesen, Architektur oder Verfahrenstechnik zu sammeln. Auch die Lehrer konnten einen Workshop über das Experimentieren mit Smartphones oder Tablets sowie einen Vortrag über den Umgang mit Heterogenität im Unterricht besuchen.

In der Mittagspause aßen wir in der Cafeteria oder der Mensa der Uni, sahen uns auf dem Campusgelände um oder sammelten weitere Informationen an Informationsständen, um so weitere Eindrücke über den Alltag als Student zu gewinnen.

Bei der Rückkehr nach Neunkirchen um 18.00 waren wir uns somit der großen Vielfalt an möglichen Studiengängen im MINT-Bereich sehr viel bewusster und konnten daher feststellen, ob für uns eine Arbeit in diesem Bereich eventuell vorstellbar ist.